Louis I. Kahn – Silence and Light

Ein Schlüsseltext der Architekturgeschichte: Louis I. Kahns Vortrag an der ETH Zürich ist das Manifest zu seinem spirituellen Verständnis von Architektur. Die Tondokumentation von 1969 in mehreren Sprachen.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben und mit einer Einführung sowie biografischen Notizen von Alessandro Vassella. Prolog von Balkrishna V. Doshi

1. Auflage

, 2013

Text Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch

Broschiert

168 Seiten, 45 sw Abbildungen, 1 Audio-CD (Spieldauer ca. 60 Min.)

16.2 x 26.2 cm

ISBN 978-3-906027-18-0

Inhalt

Mit seinen kraftvollen und poetischen Bauten beeinflusste Louis I. Kahn (1901–1974) Generationen von Architekten. Die ETH Zürich zeigte 1969 die erste umfassende Ausstellung über sein Werk. Zur Eröffnung am 12. Februar hielt Kahn den berühmt gewordenen Vortrag «Silence and Light»: ein Manifest seines spirituellen Verständnisses von Architektur. Für Kahn war das mathematisch Messbare nur ein Mittel, der Architekt auch ein «Diener des Unmessbaren». Es ging ihm um das Fundamentale, um Stille und Licht, und er vertraute dabei nicht nur auf zeitlose «Mittel wie Wand, Pfeiler, Gewölbe, Quadrat, Kreis, Pyramide, Prisma, Zylinder», wie der Architekt und ETH-Professor Bernhard Hoesli schrieb, sondern gab ihnen eine derart neue Wirkung, als habe er sie «zum ersten Mal geprägt».


Dieses bibliophile Buch präsentiert Louis I. Kahns Vortrag im englischen Original, in mehreren Übersetzungen und auf Audio-CD mit einer Einleitung von Bernhard Hoesli und einem Prolog des indischen Architekten Balkrishna V. Doshi, der mit Kahn lange zusammenarbeitete.

Autoren & Herausgeber

Balkrishna V. Doshi

 (*1927), Architekt. Er arbeitete 1951–1954 mit Le Corbusier und 1962–1974 mit Louis I. Kahn in Indien zusammen.

Louis I. Kahn

 (1901–1974), geboren in Estland und aufgewachsen in Philadelphia, wo er 1937 sein Architekturbüro gründete. Er unterrichtete an den Universitäten von Yale und Pennsylvania, seine wichtigsten Bauten entstanden in den beiden letzten Jahrzehnten seines Lebens in den USA, in Indien und in Bangladesch.

Alessandro Vassella

 (*1945), Architekt. Ko-Autor des Standardwerks Louis I. Kahn – Complete Work 1935–1974. Lebt in Zürich. 

Echo

«Talking to us nearly 4o years after he [Louis I. Kahn] died, this ‹lost› tape has a haunting yet comforting quality.» Jan-Carlos Kucharek, Riba Journal, 2013

 

«Der kleine Leseband ‹Silence and Light› besticht durch seine liebevolle und auf den Inhalt konzentrierte Aufmachung.» Uwe Bresan, AIT Architektur Innenarchitektur Technischer Ausbau, 2013

 

«[...] a CD that gives us the chance to experience the spell of the voice of the one who was perhaps the last guru of the essential truths of architecture.» ArquitecturaViva 163, 2014

 

«Ohne Zweifel: Eines der schönsten Bücher, die ich in den letzten Jahren in den Händen gehalten habe.» Thomas Geuder, german-architects.com, 2015