agent-provocateur.ch

Was uns ärgert und warum nicht

Angriffslustig und witzig: Die tollsten Kurzfilme der Aktion agent-provocateur.ch und die besten Ideen zur Veränderung der Schweiz in Buchform. Umdenken mit Agent Provocateur!

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Plinio Bachmann und Martin Heller

1. Auflage 2008

, 2008

Broschiert

320 Seiten, 200 farbige Abbildungen, 1 DVD

20.5 x 26.5 cm

ISBN 978-3-85881-241-4

Inhalt

2004 startete eine Kurzfilminitiative mit dem Ziel, einen bissigen wie inspirierenden Bildkommentar zur Wirklichkeit der Schweiz zu provozieren. Bald waren im Internet, zwischen Kinowerbung oder bei Piratenprojektionen die 30-Sekunden-Filme von Künstlerinnen, (Handy-)Filmern, Internetkids, Werbeleuten oder Designstudentinnen zu sehen. Zusätzlich fanden politische Aktionen statt, die grosses Echo auch in den Zeitungen hatten.

Nun zieht agent-provocateur.ch Bilanz: Mit einem Buch, das Bilder aus den besten Kurzfilmen zeigt, Essays herausragender Autoren sowie 200 Ideen für gesellschaftliche Veränderung zum Herausreissen bereithält. Zudem sind sämtliche eingeschickten Kurzfilmen auf DVD integriert. Ein scharfsichtiger Blick hinter die Fassade der saturierten Schweiz – und die Erörterung der Frage, was gesellschaftlich-kulturelle Provokation heute noch bewegen kann.

Mit Beiträgen von Plinio Bachmann; Daniel Binswanger; Mercedes Bunz; Patrick Frey; Martin Heller; Daniel, Marcel und Martin Meili; Gesa Schneider; Juri Steiner; Stefan Zweifel.

Autoren & Herausgeber

Plinio Bachmann

  (*1969, Zürich), Publizist. 2011–2015 Leiter der Theaterförderung der Stadt Zürich, 2009–2011 Dramaturg am Burgtheater in Wien. Davor Mitarbeiter bei Heller Enterprises, Zürich.

Daniel Binswanger

 (*1969, Zürich), Publizist und Redaktor von Das Magazin. Studium der Philosophie in Berlin, London und Paris.

Mercedes Bunz

Patrick Frey

Martin Heller

 (*1952, Basel), Kulturunternehmer (Heller Enterprises, Zürich). Ehemaliger Direktor des Museums für Gestaltung und des Museums Bellerive in Zürich sowie künstlerischer Direktor der Expo.02. Gründer von agent-provocateur.ch mit Juri Steiner.

Daniel Meili

Marcel Meili

 (*1953), Architekt. Studium der Architektur an der ETH Zürich. Seit 1987 eigenes Architekturbüro zusammen mit Markus Peter in Zürich. Seit 1999 zudem Professor für Architektur am ETH Studio Basel, Institut Stadt der Gegenwart, der ETH Zürich.

Martin Meili

Gesa Schneider

 (*1973), Leiterin des Literaturhauses Zürich. Studium der Germanistik, Romanistik, Philosophie, der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft in Lausanne, Berlin und Zürich. Promotion an der Universität Lausanne über das Verhältnis von Kafka und Fotografie. 2006–2013 Mitarbeiterin bei Heller Enterprises Zürich.

Juri Steiner

 (*1969, Lausanne), Kunsthistoriker und Germanist. Leitung der Arteplage Mobile an der Expo.02. Gründung von agent-provocateur.ch mit Martin Heller. 2006–2010 Direktor des Zentrum Paul Klee in Bern. 2011/12 Moderator der Sendung Sternstunde Philosophie am Schweizer Fernsehen.

Stefan Zweifel

 (*1967, Zürich), Philosoph, Autor und freier Kurator. 2007–2014 Mitglied des «Literaturclub» des Schweizer Fernsehens SRF.

Echo

«Ein scharfsichtiger Blick hinter die Fassade der saturierten Schweiz – und die Erörterung der Frage, was gesellschaftlich-kulturelle Provokation heute noch bewegen kann.» visarte zürich-Bulletin