Bio-Foto-Kultografie

Eine Autobiografie in Bildern, ein Kaleidoskop, ein Kosmos? Dieses Künstlerbuch ist ein lebendiger Rückblick auf das Leben des Malers, Zeichners und Dichters Alex Sadkowsky. Mit fast 1000 Fotografien.

 

 

Titelinformation

Alex Sadkowsky. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Roy Oppenheim

1. Auflage

, 2009

Broschiert

224 Seiten, 893 sw Abbildungen

21 x 30 cm

ISBN 978-3-85881-295-7

Inhalt

Alex Sadkowsky, 1934 in Zürich zur Welt gekommen, beschloss mit vier Jahren, König oder Künstler zu werden. Mit Zepter und Krone hat ihn bislang niemand gesehen, aber als Maler, Zeichner, Schriftsteller und Querdenker hat er ein beeindruckendes Œuvre geschaffen. Seine Bilder, Skulpturen, Performances und Kurzfilme sind im In- und Ausland ausgestellt, seine Gedichte und Romane in verschiedenen Verlagen publiziert worden.

1975 hatte Sadkowsky im Verlag Hans-Rudolf Lutz ein schmales Buch mit dem Titel Bio-Foto-Kultografie veröffentlicht; es brachte sein damaliges Lebensgefühl auf den Punkt. Nun folgt mit diesem überbordend reichen Künstlerbuch der grosse Bruder: In mehr als 950 Fotografien lässt Sadkowsky sein schöpferisches Leben Revue passieren. Kaleidoskopartig führt er seine Lebensstationen und die Kulturszene von den 1950er-Jahren bis in die Gegenwart vor Augen. Momentaufnahmen von teils berühmten Künstlerfreunden oder Gefährtinnen und seine wilden Selbstinszenierungen bilden einen Bilderreigen, der augenblickstrunkene Lebensintensität versprüht.

 

Ausgezeichnet als eines der Schönsten Schweizer Bücher 2009.

 

Gestaltet von Hi – Visuelle Gestaltung.

Autoren & Herausgeber

Roy Oppenheim

 (*1940 in Baden), seit 2008 Präsident von art-tv. Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Publizistik. Autor und Herausgeber mehrere Bücher, u.a. über Silvio Mattioli, Marianne Olsen, Ted Scapa. Autor und Produzent zahlreicher Fernsehsendungen sowie langjähriger Leiter des Ressorts Kultur SF DRS.

Alex Sadkowsky

Echo

«Ein unübersehbarer Kosmos. Für Neugierige gibt es nur eins: blättern, staunen und sich der Welt Sadkowskys ergeben.» Sabine Altorfer, Aargauer Zeitung

 

«Ein von Erinnerungssplittern gesäumter Streifzug durch Leben und Schaffen des nimmermüden Universalkünstlers. Diese Bio-Foto-Kultografie bringt Alex Sadkowskys opulente Lebensfülle ereignishaft schildernd und bunt schillernd zum Ausdruck.» Walter Labhart, Die Südostschweiz