Soie Pirate

Geschichte der Firma Abraham

Ein glanzvolles Stück Modegeschichte: Dieses Buch beleuchtet erstmals die Geschichte der Firma Abraham, einer der bedeutendsten Seidenfirmen Europas.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben vom Schweizerischen Nationalmuseum

1. Auflage

, 2010

Gebunden

208 Seiten, 227 farbige und 25 sw Abbildungen

24 x 32.5 cm

ISBN 978-3-85881-310-7

Inhalt

Die Zürcher Seidenfirma Abraham war im 20. Jahrhundert ein bedeutender Pfeiler des europäischen Textilgewerbes. Spezialisiert auf Stoffdesign für die Haute Couture und das Prêt-à-porter, zählten weltberühmte Modehäuser wie Balenciaga, Givenchy, Yves Saint Laurent, Chanel, Dior und Ungaro zu ihren Kunden.

Ab Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das kreative Schaffen im Textilarchiv der Firma dokumentiert. Dieses visuelle Gedächtnis, das Stoffcoupons, Kollektionsreferenzbücher, Modefotografien und Scrapbooks mit Pressedokumentationen sowie Musterbücher enthält, die beim Entwerfen als Inspirationsquelle dienten, bildet das Ausgangsmaterial für diese prachtvolle Publikation. Das Buch analysiert in zahlreichen Essays die Bedeutung des Unternehmens im Kontext der Zeit und im internationalen Vergleich.

Das Buch erschien zur Ausstellung im Landesmuseum Zürich. Mit Beiträgen von Matthias Georg, Joya Tiziana Indermühle, Tanya Karrer, Barbara Keller, Isabel Koellreuter, Bettina Köhler, Elke Mürau, Daniele Muscionico, Michelle Nicol, Sigrid Pallmert, Christian Spies, Juri Steiner, Karin Wälchli und Martin Widmer.

 

Auch zusammen mit Soie Pirate. Stoffkreationen der Firma Abraham als zweibändiges Set erhältlich.

 

English edition

Autoren & Herausgeber

Matthias Georg

Joya Tiziana Indermühle

Tanya Karrer

Barbara Keller

Isabel Koellreuter

Bettina Köhler

Elke Mürau

Daniele Muscionico

 (*1962, Buchs), seit 2009 freie Theater- und Kunstkritikerin, Kolumnistin der Weltwoche und Autorin zahlreicher Essays. 1989–2007 Redaktorin der Neuen Zürcher Zeitung.

Michelle Nicol

Sigrid Pallmert

 (1957–2012), Kuratorin für Textilien, Kostüme, Schmuck und Spielzeug am Schweizerischen Nationalmuseum / Landesmuseum Zürich.

Christian Spies

Juri Steiner

 (*1969, Lausanne), Kunsthistoriker und Germanist. Leitung der Arteplage Mobile an der Expo.02. Gründung von agent-provocateur.ch mit Martin Heller. 2006–2010 Direktor des Zentrum Paul Klee in Bern. 2011/12 Moderator der Sendung Sternstunde Philosophie am Schweizer Fernsehen.

Karin Wälchli

Martin Widmer