Christiane Baumgartner – White Noise

Christiane Baumgartner zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Druckgrafikerinnen im deutschsprachigen Raum. Die erste umfassende Monografie mit vollständigem Werkverzeichnis.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Christian Rümelin. Mit Beiträgen von Tobias Burg, Catherine de Braekeleer, Thomas Oberender, Christian Rümelin und Helen Waters

1. Auflage

, 2014

Text Deutsch und Französisch, englische Zusammenfassungen

Gebunden

160 Seiten, 382 farbige und 209 sw Abbildungen

29.5 x 21 cm

ISBN 978-3-85881-407-4

Inhalt

Die Leipziger Künstlerin Christiane Baumgartner (*1967) ist mit grossformatigen, auf Fotos und Videostills basierenden Holzschnitten bekannt geworden. Ihr Werk, das mehrfach ausgezeichnet wurde, ist in den Sammlungen wichtiger Museen vertreten, u.a. in der Albertina, Wien, dem Städel, Frankfurt, dem Stedelijk Museum, Amsterdam, oder dem MoMA, New York.

Dieses Buch gibt einen umfassenden Überblick über ihre aussergewöhnlichen Holzschnitte, zeigt dabei die Kontinuität ihrer künstlerischen Entwicklung bis zu ihren neusten Werken auf und beleuchtet die thematische Bandbreite ihrer Arbeiten. Das vom Herausgeber Christian Rümelin und der Künstlerin gemeinsam zusammengestellte Werkverzeichnis beinhaltet erstmals eine vollständige und bebilderte Auflistung ihrer Druckgrafik seit 1990.

Autoren & Herausgeber

Tobias Burg

Catherine de Braekeleer

Thomas Oberender

Christian Rümelin

 (*1966), Kunsthistoriker, Kurator und seit 2008 Leiter des Cabinet d'art graphique des Musée d'art et d'histoire in Genf. 1996–2002 Projektleiter des Catalogue raisonné Paul Klee. 2002–2008 Kurator am Ashmolean Museum in Oxford. 

Helen Waters