Unsterbliches Blau

Reisen nach Afghanistan

Sehnsucht nach der Weite der Welt: Nicolas Bouvier auf den Spuren von Ella Maillart und Annemarie Schwarzenbach. Eine Hommage an die bedeutendsten Reiseschriftsteller der Schweiz.

 

 

Titelinformation

Annemarie Schwarzenbach, Ella Maillart, Nicolas Bouvier. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Roger Perret

2. Auflage

, 2004

Gebunden

272 Seiten, 112 Duplex-Abbildungen und zahlreiche Faksimiles

20 x 26 cm

ISBN 978-3-85881-148-6

Ein Projekt des Migros-Kulturprozents

Inhalt

Mit einem Ford Cabriolet brachen Annemarie Schwarzenbach und Ella Maillart 1939 in Genf auf und fuhren über den Balkan, die Türkei und den Iran nach Afghanistan. Die Sehnsucht nach der Ferne und der Mut zu einem unkonventionellen Leben hatten die beiden Schriftstellerinnen und Fotografinnen zusammengeführt. 15 Jahre später unternahm der Schriftsteller Nicolas Bouvier zusammen mit seinem Freund, dem Maler Thierry Vernet, fast dieselbe Reise in einem Fiat Topolino: Die beiden Männer gelangten via Belutschistan und Kandahar nach Kabul und fuhren dann über Indien und Ceylon nach Japan.
Dieses Buch führt zum ersten Mal die während der abenteuerlichen Reisen geschriebenen Texte mit den Fotografien zusammen. Ergänzt durch Faksimiles von Briefen, Manuskripten oder Artikeln, werden Landschaften und Strassen, Kleider und Bräuche vor Augen geführt, die heute – zumindest teilweise – verschwunden sind.

 

«Dieser Wunsch, die Sehnsucht nach dem Absoluten, ist ja wohl der eigentliche Antrieb jedes echten Reisenden.» Annemarie Schwarzenbach

Autoren & Herausgeber

Nicolas Bouvier

 (1929–1998), Schriftsteller. Ausgedehnte Reisen nach Jugoslawien, Griechenland, Algerien, Afghanistan, Ceylon, Japan, China, Korea. Unterwegs auch als Sprachlehrer, Musiker, Maler und Journalist tätig.

Ella Maillart

 (1903–1997), Sportlerin, Fotografin und Reiseschriftstellerin. 1922 Gründerin des ersten Landhockey-Clubs für Frauen. 1924 Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Paris in der Disziplin Einhandsegeln. Als Skiläuferin Mitglied der Nationalmannschaft. Ab 1932 zahlreiche Reisen in den nahen Osten und die Länder Zentralasiens. Publikation zahlreicher Zeitungsartikel, Fotografien und Bücher.

Roger Perret

 (*1950, Zürich), Publizist und Kurator zahlreicher Literatur-Ausstellungen. Studium der Philosophie, Literaturkritik und Komparatistik an der Universität Zürich. Befasst sich vor allem mit Aussenseiterfiguren in der Schweizer Literatur, u.a. Alexander Xaver Gwerder, Hans Morgenthaler und Annemarie Schwarzenbach.

Annemarie Schwarzenbach

 (1908–1942), Schriftstellerin, Reisejournalistin und Fotografin. Reisen nach Spanien, Vorderasien, Russland und in den Iran. Zahlreiche Fotoreportagen, Texte und Bücher.

Echo

«Eine opulent gestaltete und umsichtig kommentierte Edition. In diesem Band fügen sich das beeindruckende Bildmaterial und die Notizen von Bouvier, Schwarzenbach und Maillart zu einer mehrstimmigen Variation über ein Thema: die sich in Sehnsucht verzehrende Existenz des Reisenden.» Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung

 

«Grandioser Foto- und Textband der drei vielleicht bedeutendsten Schweizer ReiseschriftstellerInnen, der die mittlerweile untergegangene Welt Afghanistans auf eindrucksvolle Art lebendig werden lässt.» Elke Heidenreich, Tipps zur Sendung «Lesen!»

 

«Faszinierend am Nachvollzug dieser Reise zwischen den Zeiten ist vor allem der stetige Wechsel zwischen fast schnappschussartigen Einblicken in ein in jeder Hinsicht abenteuerliches Unterfangen und den grundsätzlichen Reflexionen über das Reisen an sich, über jene Sehnsucht nach der Ferne und nach einer fremden Kultur, die als unterschwellige Triebkraft allgegenwärtig spürbar bleibt.» Martin Kraft, Der Landbote

 

«Was das Buch auszeichnet: Es bezeugt im Bildteil eine Welt, die es in dieser Form nicht mehr gibt, und ein Leben der Menschen, wie es in seiner gemächlichen Archaik heute kaum mehr vorstellbar ist. Die Texte machen deutlich, wie unterschiedlich Reisen motiviert sein kann, und wie das Reisen Menschen völlig anders prägt.» Niklaus Oberholzer, Neue Luzerner Zeitung

 

«Fotos und Gedanken aus einer vergangenen Welt: Unsterbliches Blau – Reisen nach Afghanistan – ein grandioses Buch. Die Aufnahmen und Texte der Weltreisenden Ella Maillart und Annemarie Schwarzenbach sowie Nicolas Bouvier sind aus einer längst vergangen Zeit. Afghanistan ist zerstört, die Aufnahmen aus den Jahren 1939 sowie 1953 sind daher von grosser Bedeutung. Dieses Buch ist ein Muss für alle Fans von guten Fotos, Texten, die unter die Haut gehen, und natürlich für alle Kenner Ella Maillarts und der endlich wiederentdeckten Annemarie Schwarzenbach. Grosser Dank gilt dem Herausgeber Roger Perret für sein gelungenes Vorwort, der Zusammenstellung dieses faszinierenden Bildbandes, welcher das Schaffen von diesen unvergessenen Künstlern in Text und Bild darstellt. Dem Verlag Scheidegger & Spiess aus Zürich gelang ein hervorragender Druck in sehr guter Papierqualität und Aufmachung. Dieses Buch ist für mich das Buch des Jahres 2003.» Gabriele Nitzsche, Amazon