Kosmos

Weltentwürfe im Vergleich

Ein faszinierender Einblick in die Schöpfungsmythen und Weltbilder aus fünf Jahrtausenden und von fünf Kontinenten.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben vom Museum Rietberg Zürich

1. Auflage

, 2014

Gebunden

144 Seiten, 96 farbige und 4 sw Abbildungen

19 x 26 cm

ISBN 978-3-85881-451-7

Inhalt

Die Gestirne, insbesondere Sonne und Mond, diktieren den Takt unserer Existenz. Schon seit Jahrtausenden versuchen die Menschen deshalb, sie zu erklären und zu deuten. Was genau ist der Kosmos, die «Ordnung des Firmaments»? Auf der Suche nach Antworten sind die verschiedenen Kulturen seit jeher von ganz unterschiedlichen Voraussetzungen ausgegangen.

Dieses kulturvergleichende Buch erläutert 17 verschiedene Weltentwürfe. Es stellt Kosmologien und Schöpfungsgeschichten aus Afrika, Nord- und Mittelamerika, Asien und Polynesien sowie aus dem frühgeschichtlichen Mesopotamien und Ägypten umfassend dar. Thematisiert werden zudem die abendländischen Weltentwürfe – von der biblischen Genesis und den Germanen bis hin zur neuzeitlichen Forschungsgeschichte Europas.

 

Erscheint zur Ausstellung «Kosmos – Rätsel der Menschheit» im Museum Rietberg Zürich.

Autoren & Herausgeber

Johannes Beltz

, Indologe und Religionswissenschaftler. Stellvertretender Direktor des Museums Rietberg Zürich, Leiter des Kuratoriums und Kurator für Indien und Südostasien.

Martin Brauen

 (*1948, Bern), Ethnologe und Kurator. Studium der Ethnologie und der Religionsgeschichte an der Universität Zürich und an der University of Delhi. Ab 1975 Leitung der Abteilung Himalaya/Ferner Osten am Zürcher Völkerkundemuseum. 2008–2012 Chefkurator am Rubin Museum of Art in New York.

Jorrit Britschgi

, Kurator für indische Malerei und Leiter der Sonderausstellungen am Museum Rietberg Zürich.

Peter Fux

, seit 2011 Kurator der Altamerika-Abteilung des Museum Rietberg Zürich. Studium der Prähistorischen Archäologie, der Klassischen Archäologie und Philosophie an der Universität Zürich (2001–2009). Seit 2004 Mitarbeit des Deutschen Archäologischen Instituts im Projekt Nasca-Palpa in Peru.

Katharina Wilhelmina Halswanter

Mariana Jung

Thomas Krüger

Albert Lutz

, seit 1998 Direktor des Museum Rietberg Zürich. Nach einem Studium der Kunstgeschichte Ostasiens begann seine über 30-jährige Tätigkeit am Museum Rietberg mit Ausstellungen über chinesische Kunst.

Christoph Mittmann

Ingo Nentwig

Maia Nuku

Harry Nussbaumer

Michaela Oberhofer

, Ethnologin, Afrikanistin und Kuratorin für Afrika und Ozanien am Museum Rietberg Zürich. Ko-Kuratorin mehrerer Ausstellungen zur afrikanischen Kultur am Ethnologischen Museum Berlin.

Alexandra von Przychowski

, Kuratorin für die Kunst Chinas am Museum Rietberg Zürich.

Markus O. Speidel

Raji C. Steinbeck

Johannes Thomann

Christoph Uehlinger