Magie der Zeichen

3000 Jahre chinesische Schriftkunst

Eine einzigartige Schriftkultur prägt China seit drei Jahrtausenden und ist ein wesentlicher Grund für die in der Weltgeschichte einmalige kulturelle Kontinuität und Kohärenz dieses Landes.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Kim Karlsson und Alexandra von Przychowski. Mit Beiträgen von Kim Karlsson, Lothar Ledderose, Lis Jung Lu, Alexandra von Przychowski, Uta Rahman-Steinert, Adele Schlombs und Willibald Veit

1. Auflage

, 2015

Gebunden

192 Seiten, 201 farbige und 9 sw Abbildungen

24 x 30 cm

ISBN 978-3-85881-468-5

In Kooperation mit dem Museum Rietberg Zürich

Inhalt

Chinesische Schriftzeichen faszinieren: Auch wer sie nicht lesen kann, spürt ihre magische Aura und lässt sich von ihrer abstrakten Schönheit begeistern. Dieses neue Buch führt mit zahlreichen Bildern und durch sachkundige Texte die vielfältigen Bedeutungsebenen von Schrift und Kalligrafie in China vor Augen. Es spannt einen Bogen von den frühesten Schriftzeugnissen bis zur zeitgenössischen Kunst und vermittelt so einen Einblick in das vielschichtige Wesen der chinesischen Kultur, deren Quintessenz über Jahrhunderte in der Schrift und Schriftkunst zu finden ist.

Das Buch erscheint zu den gleichnamigen Ausstellungen im Museum Rietberg Zürich und im Museum für Ostasiatische Kunst in Köln (23. April bis 17. Juli 2016).

Autoren & Herausgeber

Kim Karlsson

, freischaffende Kuratorin und Spezialistin für chinesische Malerei und Schriftkunst.

Lothar Ledderose

Lis Jung Lu

Alexandra von Przychowski

, Kuratorin für die Kunst Chinas am Museum Rietberg Zürich.

Uta Rahman-Steinert

Adele Schlombs

Willibald Veit