Handbuch

Texte zu Architektur und Kunst

Die ungewöhnlichen Essays des Künstlers Per Kirkeby geben Einblick in die Gedankenwelt des Vielseitigen. – Im Buchhandel vergriffen; Restexemplare bei Scheidegger & Spiess erhältlich.

 

 

Titelinformation

Per Kirkeby

1. Auflage

, 1993

Broschiert

188 Seiten

18.5 x 24 cm

ISBN 978-3-906127-42-2

Erschienen im Verlag Gachnang & Springer

Inhalt

Der dänische Maler und Bildhauer Per Kirkeby realisierte ein aussergewöhnlich vielfältiges Werk. 1968 drehte er unter dem Einfluss von Andy Warhols Filmtheorie seinen ersten Kurzfilm; es folgten 23 weitere Filme. Ab 1973 entstanden zahlreiche Backsteinskulpturen, u.a. Mitte der 1990er-Jahre die gebäudeartigen Skulpturen für die Stiftung Insel Hombroich. Der studierte Geologe, der an verschiedenen Expeditionen in die Arktis, nach Mittel- und Südamerika teilgenommen hatte, interessierte sich zudem für Naturphänomene, was auch in seinen eigenwillig geschriebenen Texten deutlich wird. Dieses Buch versammelt eine Auswahl seiner Essays zu Architektur und Kunst.

Autoren & Herausgeber

Per Kirkeby

 (*1938), Maler und Bildhauer. 1957–1964 Studium der Geologie an der Universität Kopenhagen. 1978–1989 Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. 1989–2000 Professor an der Städelschule in Frankfurt a.M.