Hans Bach

Skulpturen 1992–2001

Eine Hommage an die Frau: Die Holzskulpturen des Bildhauers Hans Bach in einer Monografie.

 

 

Titelinformation

Hans Bach

1. Auflage

, 2001

Gebunden

152 Seiten, 140 sw und 25 farbige Abbildungen

18.5 x 27 cm

ISBN 978-3-85881-132-5

Inhalt

Der Zürcher Künstler Hans Bach wirkte zuerst als Zeichner, Radierer und Illustrator, bevor er sich der Bildhauerei zuwandte. Seit den 1980er-Jahren schuf er ein beachtetes Œuvre ausdrucksstarker Holzskulpturen. Das zentrale Thema des Bildhauers, der 1986–2006 auch als Dozent an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (heute Zürcher Hochschule der Künste ZHdK) tätig war, ist der Mensch.
Dieses Buch dokumentiert die in den 1990er-Jahren entstandenen Holzskulpturen, insbesondere Bachs ausdrucksstarke Frauenfiguren. Die aus einem ganzen Stamm herausgearbeiteten Figuren bekommen auch durch ihre raue und meistens bemalte Oberfläche eine starke Präsenz.

 

«Grundlegendes Thema bleibt der Mensch und das, was ihm während seines Lebens als existenzielle Aufgabe zufällt.» Hans Bach

Autoren & Herausgeber

Hans Bach

 (*1946), Bildhauer, Zeichner. Metallklasse Kunstgewerbeschule Zürich (Goldschmied). Ab 1970 freier Zeichner und Radierer, ab 1980 auch Bildhauer. 1986–2006 Dozent an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich.

Echo

«Ein hervorragend gestaltetes Buch.» Schaffhauser Nachrichten