Soie Pirate

Geschichte und Stoffkreationen der Firma Abraham

Ein glanzvolles Stück Modegeschichte: Diese zweibändige Publikation im Schuber präsentiert erstmals die Geschichte und Schätze der Firma Abraham, einer der bedeutendsten Seidenfirmen Europas.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben vom Schweizerischen Nationalmuseum

1. Auflage

, 2010

2 Bände, gebunden in Schuber

Total 424 Seiten, 556 farbige und 88 sw Abbildungen

24 x 32.5 cm

ISBN 978-3-85881-311-4

Inhalt

Die Zürcher Seidenfirma Abraham war im 20. Jahrhundert ein bedeutender Pfeiler des europäischen Textilgewerbes. Spezialisiert auf Stoffdesign für die Haute Couture und das Prêt-à-porter, zählten weltberühmte Modehäuser wie Balenciaga, Givenchy, Yves Saint Laurent, Chanel, Dior und Ungaro zu ihren Kunden.

Ab Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das kreative Schaffen im Textilarchiv der Firma dokumentiert. Dieses visuelle Gedächtnis, das Stoffcoupons, Kollektionsreferenzbücher, Modefotografien und Scrapbooks mit Pressedokumentationen sowie Musterbücher enthält, die beim Entwerfen als Inspirationsquelle dienten, bildet das Ausgangsmaterial für diese prachtvolle Publikation. Band 1 ist der Firmengeschichte gewidmet und analysiert in zahlreichen Essays die Bedeutung des Unternehmens im Kontext der Zeit und im internationalen Vergleich. Band 2 präsentiert 100 der schönsten Stoffkreationen mit weiteren Schätzen aus dem einmaligen Firmenarchiv.

Das Buch erschien zur Ausstellung im Landesmuseum Zürich. Mit Beiträgen von Matthias Georg, Joya Tiziana Indermühle, Tanya Karrer, Barbara Keller, Isabel Koellreuter, Bettina Köhler, Elke Mürau, Daniele Muscionico, Michelle Nicol, Sigrid Pallmert, Christian Spies, Juri Steiner, Karin Wälchli und Martin Widmer.

 

Soie Pirate wurde mit dem German Design Award 2012 in Silber prämiert und als eines der Schönsten Schweizer Bücher 2010 ausgezeichnet.

 

Gestaltet von Tania Prill und Alberto Vieceli.

 

Band 1 und Band 2 sind auch einzeln erhältlich.

 

English edition

Autoren & Herausgeber

Matthias Georg

Joya Tiziana Indermühle

Tanya Karrer

Barbara Keller

Isabel Koellreuter

Bettina Köhler

Elke Mürau

Daniele Muscionico

 (*1962, Buchs), seit 2009 freie Theater- und Kunstkritikerin, Kolumnistin der Weltwoche und Autorin zahlreicher Essays. 1989–2007 Redaktorin der Neuen Zürcher Zeitung.

Michelle Nicol

Sigrid Pallmert

 (1957–2012), Kuratorin für Textilien, Kostüme, Schmuck und Spielzeug am Schweizerischen Nationalmuseum / Landesmuseum Zürich.

Christian Spies

Juri Steiner

 (*1969, Lausanne), Kunsthistoriker und Germanist. Leitung der Arteplage Mobile an der Expo.02. Gründung von agent-provocateur.ch mit Martin Heller. 2006–2010 Direktor des Zentrum Paul Klee in Bern. 2011/12 Moderator der Sendung «Sternstunde Philosophie» am Schweizer Fernsehen.

Karin Wälchli

Martin Widmer

Echo

«Ein exemplarischer Schatz für das textile Schaffen im 20. Jahrhundert.» Ulrike Hark, Tages-Anzeiger

 

«A rare pictorial trove, these images weave a vibrant tale of rich prints – florals and paisleys, stripes and dots – into scluptural dresses by the masters of postwar Paris couture, and fancifully handwritten notes.» 032c

 

«These volumes are an amazing representation of the work of this fantastic house, whose textiles will continue to inspire and excite for years to come.» Duro Olowu, American Vogue

 

«Jede der Doppelseiten überrascht aufs Neue.» Lilia Glanzmann, Hochparterre

 

«Fotos aus alten Ausgaben von Sie+Er, Elle, Vogue und vielen anderen Modemagazinen zeigen, wie wichtig Abraham-Seide für die internationale Modeindustrie war – und dass die Schönheit der Seidenstoffe unsterblich ist.» Silvia Aeschbach, SonntagsZeitung