Liebe Bücherfreundinnen und Bücherfreunde

Wir freuen uns sehr, das erste Architekturbuch-Festival in unserer Buchhandlung zu präsentieren!

In Zusammenarbeit mit führenden Schweizer Verlagen laden wir vom 17. bis 20. November zu Podiumsgesprächen mit Architektinnen, Architekturtheoretikern, Landschaftsplanern und Professorinnen ein. Architekt Roger Boltshauser, Landschaftsarchitektin Cordula Weber, Architekt und Stadtplaner Stefan Kurath, Professor Günther Vogt, Architektin Barbar Buser und viele andere diskutieren aktuelle Themen wie Nachhaltigkeit im Bau, Stadtplanung für lebendigen städtischen Raum und die Herausforderungen der Architekturvermittlung. Das Programm findet ihr hier online, in diesem Newsletter und auf unserer Website!

Sabine von Fischer, Redaktorin für Architektur und Design bei der Neuen Zürcher Zeitung, moderiert die Gespräche.

In den Veranstaltungen werden aktuelle Neuerscheinungen diskutiert, die vor Ort entdeckt werden können. Ausserdem präsentieren die beteiligten Verlage ausgewählte Bücher aus ihrem Programm an Verlagstischen. Mit dabei sind die Verlage Edition Hochparterre, gta Verlag, Lars Müller Publishers, Park Books, Scheidegger & Spiess und Triest Verlag. Ausserdem ist der espazium Verlag und das Magazin TEC21 als Medienpartner am Festival beteiligt.

Neben dem Besuch vor Ort können die Veranstaltungen auch digital über den YouTube-Kanal der Buchhandlung verfolgt werden, die Links zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr in Kürze auf unserer Website.

Der Besuch der Veranstaltung ist entsprechend den aktuellen Vorgaben vom BAG nur mit Covid-Zertifikat (getestet, genesen oder geimpft) möglich. Zur Kontrolle bitte einen Lichtbildausweis mitbringen – Danke!

Mit herzlichen Grüssen
Domenica Schulz und das Team von Never Stop Reading

Erscheint diese Einladung nicht vollständig? Klicken Sie bitte hier.
Stadtplanung für lebendige öffentliche Räume

Wie entsteht lebendiger städtischer Raum?

Mittwoch, 17. November, 17:30

Stefan Kurath, Architekt und Inhaber von ubaNplus, Urbanist und Professor an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW in Winterthur ist Autor des in Kürze bei Park Books erscheinenden Titels jetzt: die Architektur!
Anlässlich des Festivals diskutiert er mit Caspar Schärer, Generalsekretär des Bund Schweizer Architekten BSA, ehemals Dozent für Architekturkritik und Redaktor bei werk, bauen + wohnen über die Voraussetzungen für das entstehen lebendiger städtischer Räume. Der Herausgeber des bei Park Books erschienenen Bandes Gemisch, Gefüge, 76 Ginkgos bringt seine Perspektive auf das Entstehen des neuen Stadtquartiers an der Europaallee in das Gespräch ein.

Mehr zu den Büchern: Gemisch, Gefüge, 76 Gingkos. Europaallee Zürich und jetzt: die Architektur! Über die Gegenwart und Zukunft der architektonischen Praxis, erschienen bei Park Books

Waren die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs auch eine Chance für die Stadtentwicklung?

Mittwoch, 17. November. 19:30

Stanislaus von Moos ist ehemaliger Professor für moderne und zeitgenössische Kunst an der Universität Zürich sowie Gastprofessor an der Yale University und der EPF Lausanne. In Kürze erscheint sein Buch Erste Hilfe Architekturdiskurs nach 1940 im gta Verlag. Am Festival nähert er sich im Gespräch mit der Festival-Moderatorin Sabine von Fischer der Debatte zur Nachkriegsarchitektur aus einem anderen Winkel.

Mehr zum Buch: Erste Hilfe - Architekturdiskurs nach 1940. Eine Schweizer Spurensuche, erschienen im gta Verlag

Landschaftsarchitektur und Stadtklima

Was bedeutet die Anpassung urbaner Freiräume an die veränderten klimatischen Bedingungen in der Praxis?

Donnerstag, 18. November, 17:30

Cordula Weber ist Landschaftsarchitektin und Partnerin des Zürcher Büros StadtLandschaft. Sie hat den Standpunkt des Bundes Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen BSLA zum Thema Stadtklima im Jahrbuch anthos geschrieben, das kürzlich bei der Edition Hochparterre erschienen ist. Anlässlich des Festivals diskutiert sie mit Florian Glowatz-Frei. Der Landschaftsarchitekt ist Gesellschafter und Geschäftsführer von Planikum. Das Büro aus Zürich arbeitet seit 2006 an der Verbindung von Landschaftsarchitektur und Umweltplanung.

Mehr zum Buch: Anthos - Stadtklima, erschienen bei Edition Hochparterre

Wie verändert sich der Siedlungsraum Alpen?

Donnerstag, 18. November, 19:30

Aus Anlass des Erscheinens von FEST FLÜSSIG BIOTISCH – Alpine Landschaften im Wandel plaudern die passionierten Promenadologen Günther Vogt, Mitherausgeber von Mutation und Morphose - Landschaft als Aggregat, und Markus Ritter, die bei Lucius Burckhardt die Spaziergangswissenschaft lernten, über die Veränderungen der alpinen Landschaft, die Ursachen und Folgen.

Mehr zu den Büchern: Fest Flüssig Biotisch und Mutation und Morphose, erschienen bei Lars Müller Publishers

Der Entwurf in der Architektur: zeitgemässe Lehre und die Rolle des Zeichnens im Entwurfsprozess

Können Entwurfsprozesse Forschung im eigentlichen Sinne sein?

Freitag, 19. November, 17:30

Jan Silberberger, Herausgeber des kürzlich im gta Verlag erschienenen Buches Against and for Method, ist Oberassistent an der Professur für Kunst- und Architekturgeschichte des Instituts gta. Der Band geht offen auf die Defizite im Entwurfsunterricht ein und schlägt Möglichkeiten zur Integration methodischer Zugänge in Lehre und Praxis vor. Jan Silberberger diskutiert mit Festival-Moderatorin Sabine von Fischer über Designprozesse als Formen der Forschung.

Mehr zum Buch: Against and for Method. Revisiting Architectural Design as Research erschienen im gta Verlag

Welche Bedeutung hat das Zeichnen für die Planung von Gebäuden?

Freitag, 19. November, 19:30

Roger Boltshauser, Architekt und Inhaber des 1996 gegründeten Büros Boltshauser Architekten in Zürich, lehrt u.a. an der ETH Zürich und schafft auch freie künstlerische Arbeiten. Seine Monografie ist kürzlich beim Triest Verlag erschienen. Er diskutiert mit Michael Merrill, Architekt und Leiter der Forschung an der Professur Gebäudelehre des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) sowie Herausgeber von Louis Kahn: The Importance of Drawing, über die Bedeutung des Zeichnens bei der Planung von Gebäuden.

Mehr zu den Büchern: Louis Kahn: The Importance of Drawing, erschienen bei Lars Müller Publishers, und Roger Boltshauser 1996-2021, erschienen im Triest Verlag

 

Ressourcenschonendes Bauen

Wie entwirft man klimaneutrale Gebäude?

Samstag, 20. November, 12:00

Annette Gigon, Professorin für Architektur und Konstruktion an der ETH Zürich und Partnerin bei Gigon / Guyer Architekten, diskutiert mit Andres Herzog, Herausgeber des Buchs Klima bauen über klimagerechtes Bauen und Planen. Der in der Edition Hochparterre erschienene Band hilft Architektinnen und Planern auf dem Weg zu Netto-Null – mit über sechzig konkreten, anschaulichen Tipps von A wie Aushub bis Z wie Zusatzstoffe. Andres Herzog hat sich als Journalist weitergebildet und ist Co-Geschäftsleiter, Heftleiter und Architekturredaktor von Hochparterre.

Mehr zum Buch: Klima bauen. Ein Lexikon zu Architektur, Planung und Landschaft unterwegs zu Netto-Null,  erschienen bei Edition Hochparterre

Wie funktioniert nachhaltiges Bauen in der Praxis?

Samstag, 20. November, 14:00

Karin Sidler ist Geschäftsführerin der SYPHON AG, die sich für Nachhaltigkeit in der Wiederverendung von Bauteilen auch im Hinblick auf eine soziale Entwicklung einsetzt. Sie hat langjährige praktische Erfahrung mit der Kreislaufwirtschaft und diskutiert beim Architekturbuch-Festival mit Barbara Buser. Die Architektin ist Mitbegründerin des Baubüro in situ und Gastdozentin an der ETH-Zürich. Sie hat als Mitherausgeberin des kürzlich bei Park Books erschienen Bandes Bauteile wiederverwenden fungiert sowie Beiträge für den beim Triest Verlag bereit in der zweiten Auflage erschienen Band Upcycling verfasst. Für ihr Wirken in der Wiederverwendung von Architekturelementen und im Umbau und der Wiederaneignung von Gebäuden wurde sie gemeinsam mit Bürogründer Eric Honegger 2020 mit dem Prix Meret Oppenheim geehrt.

Mehr zu den Büchern: Upcycling. Wieder- und Weiterverwendung als Gestaltungsprinzip in der Architektur, Triest Verlag, und Bauteile wiederverwenden Ein Kompendium zum zirkulären Bauen, Park Books

Spiegelgasse 18 / Untere Zäune
8001 Zürich, Schweiz

Tel. +41 (0)44 578 09 35
info@neverstopreading.com

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 10:00–19:00
Samstag 10:00–17:00


Realisiert mit Unterstützung der Schweizer Kulturförderung ProHelvetia

Wenn Sie diese Einladung nicht mehr erhalten möchten, dann teilen Sie uns das bitte hier mit.
© 2021 Park Books, Zürich