Lynn Chadwick

A Sculptor on the International Stage

Anerkannt in Amerika, verkannt in der britischen Heimat: Lynn Chadwicks Werk im internationalen Kontext

 

  • April 2019   ca. CHF 75.00 | eur 68.00

 

Titelinformation

Michael Bird

1. Auflage

, 2019

Gebunden

ca. 224 Seiten, 215 farbige und 15 sw Abbildungen

24 x 30 cm

ISBN 978-3-85881-824-9

Inhalt

Der britische Bildhauer Lynn Chadwick (1914–2003) ist berühmt für seine wegweisenden Stahl- und Bronzeplastiken von expressiven und zugleich abstrahierten Figuren. Bereits seine erste Ausstellung Anfang der 1950er-Jahre sorgte international für viel Aufsehen. An der Biennale 1956 in Venedig gewann er als jüngster Künstler überhaupt den Grand Prix für Bildhauerei. Zum Paradox von Chadwicks Karriere gehört, dass seine späteren Arbeiten zu Hause in Grossbritannien wenig Anerkennung fanden, während er im Ausland grosse Erfolge feierte.

Zum ersten Mal werden in diesem Buch Lynn Chadwicks Arbeiten in einen internationalen Kontext gestellt. Die Kunsthistoriker Michael Bird und Marin R. Sullivan eröffnen neue Einblicke in die Entwicklung seiner Arbeiten. Sie verorten sein Werk im Kunstschaffen der europäischen Nachkriegszeit und paralleler Entwicklungen in Nordamerika. Bird und Sullivan setzen Lynn Chadwick an eine Position in der Geschichte der Skulptur des 20. Jahrhunderts, die ihm längst gebührt.

Autoren & Herausgeber

Michael Bird

 ist Autor und Kunsthistoriker. Er publizierte über moderne Kunst in Grossbritannien und schrieb für Zeitungen und Zeitschriften wie The Guardian, The Times und The Telegraph.

Marin R. Sullivan

 ist Kunsthistorikerin. Sie lebt und arbeitet in Chicago als Kuratorin und Dozentin.