United by AIDS

An Anthology on Art in Response to HIV / AIDS

AIDS schreibt viele Geschichten, auch in der Kunst: Ein Buch über Kunstproduktion und Aktivismus im Schatten einer schweren Krankheit

 

  • August 2019   ca. CHF 49.00 | eur 48.00

 

Titelinformation

Herausgegeben von Raphael Gygax und Heike Munder. Mit Beiträgen von Douglas Crimp, Alexander García Düttmann, Raphael Gygax, Elsa Himmer, Ted Kerr, Elisabeth Lebovici und Nurja Ritter

1. Auflage

, 2019

Text Englisch

Gebunden

ca. 248 Seiten, ca. 40 farbige und 10 sw Abbildungen

16.5 x 23.5 cm

ISBN 978-3-85881-839-3

In Zusammenarbeit mit dem Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

Inhalt

Die Immunschwächekrankheit AIDS hinterliess tiefe Spuren in der Gesellschaft. Eine Ausstellung im Migros Museum für Gegenwartskunst setzt sich mit den facettenreichen und vielschichtigen Zusammenhängen zwischen Kunst und HIV/AIDS von den 1980er-Jahren bis heute auseinander. Das Lesebuch thematisiert nicht nur die verschwommenen Grenzen von Kunstproduktion und Aktivismus in Bezug auf HIV/AIDS, sondern auch jene Künstlerinnen und Künstler, die diesen (kunsthistorischen) Diskurs bis heute bestimmen.

Das Buch versammelt neben einem Bildteil und Kurztexten zu den in der Ausstellung vertretenen Kunstschaffenden historische wie auch gegenwärtige Stimmen. Texte von Douglas Crimp, Alexander García Düttmann, Raphael Gygax, Elsa Himmer, Ted Kerr, Elisabeth Lebovici und Nurja Ritter öffnen einen weiten Horizont hinsichtlich der Diskussionen um AIDS und der gesellschaftlichen Konfrontation mit der Krankheit.

Autoren & Herausgeber

Douglas Crimp

Alexander García Düttmann

Raphael Gygax

 ist Kunsthistoriker, Kurator und Autor. Seit 2019 ist er Studiengangsleiter des Bachelor of Arts in Kunst & Medien an der Zürcher Hochschule der Künste. Von 2003 bis 2019 war er Kurator am Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich.

Elsa Himmer

Ted Kerr

Elisabeth Lebovici

Heike Munder

 studierte Kulturwissenschaften in Lüneburg und ist Kuratorin und Leiterin des Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich. Sie war Mitbegründerin und künstlerische Co-Leiterin der Halle für Kunst in Lüneburg.

Nurja Ritter