Hans Josephsohn

Hans Josephsohn

Fotografien von Ausstellungen

Josephsohns Skulpturen im Ausstellungskontext, festgehalten in Fotografien aus über 50 Jahren

 

  • März 2020   ca. CHF 29.00 | eur 29.00

 

Titelinformation

Herausgegeben vom Kesselhaus Josephsohn. Mit Beiträgen von Nina Keel und Ulrich Meinherz

1. Auflage

, 2020

Broschiert

ca. 152 Seiten, 100 farbige und 40 sw Abbildungen

17 x 23 cm

ISBN 978-3-85881-584-2

Inhalt

Die Skulpturen von Hans Josephsohn (1920–2012) sind seit den 1950er-Jahren in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen vor allem in der Schweiz zu sehen gewesen, seit 2000 oft auch international. Dieses Buch versammelt farbige und schwarz-weisse Aufnahmen seiner Werke in diesen Ausstellungen. Sie entstammen den Archiven einzelner Fotografinnen und Fotografen, von Privatpersonen und Institutionen sowie den Sammlungen von Freunden und Bekannten des Künstlers. Die Ausstellungsfotografien zeigen nicht nur die Entwicklung von Josephsohns bildhauerischem Werk über die Jahrzehnte hinweg, sondern exemplarisch auch die Geschichten einzelner Ausstellungsinstitutionen, und sie legen unterschiedliche kuratorische Strategien der letzten Jahrzehnte offen. Der Bildteil wird ergänzt durch zwei Essays, die in Bezug auf Josephsohns Werk Merkmale und Möglichkeiten der Ausstellungsfotografie sowie Ausstellungspraktiken von den 1950er-Jahren bis heute untersuchen.

Autoren & Herausgeber

Nina Keel

  (*1990), Kuratorin im Kesselhaus Josephsohn und Studium der Kunst- und Fotografiegeschichte an der Universität Zürich. Daneben Auseinandersetzung mit Stadtentwicklung und Kunst im öffentlichen Raum.

Ulrich Meinherz

 (*1969), seit 2005 Leiter des Museums Kesselhaus Josephsohn im Sitterwerk in St. Gallen. Während seines Studiums der Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Zürich Tätigkeit für die Galerie Bob van Orsouw in Zürich, die Hans Josephsohn vertreten hat.