HR Giger by Camille Vivier

HR Giger by Camille Vivier

Ein einzigartiger visueller Streifzug durch die fantastische Welt des Künstlers HR Giger

 

  • September 2022   ca. CHF 99.00 | eur 97.00

 

Titelinformation

Herausgegeben von Beda Achermann. Mit einem Text von Camille Vivier

1. Auflage

, 2022

Text Deutsch, Englisch und Französisch

Gebunden

ca. 256 Seiten, 206 farbige und sw Abbildungen

25.6 x 34.5 cm

ISBN 978-3-03942-116-9

Inhalt

Der Künstler und Designer HR Giger (1940–2014), Schöpfer des legendären Filmmonsters in Ridley Scotts Alien und zahlreicher anderer Environments, erlebt derzeit eine Renaissance. In Ausstellungen wie auch in Zeitschriften und Magazinen wird sein Schaffen gezeigt und gewürdigt. Nun gibt der vorliegende Band erstmals umfassend Einblick in HR Gigers Atelier und seinen Garten, die bevölkert sind von biomechanischen Skulpturen, von Airbrush-Gemälden, Alien-Möbeln, Objekten, Grafiken und Selbstbildnissen.

Die französische Fotografin Camille Vivier – bekannt geworden durch ihre Arbeit für Stella McCartney und Cartier – hat für dieses Buch exklusiv Zutritt in HR Gigers Zuhause in Zürich-Seebach erhalten und konnte in verschiedenen Fotosessions allein und mit Models dort arbeiten.

Das Buch mit seinen rund 200 grossformatigen Fotografien bildet eine atmosphärische Hommage an diesen unvergleichlichen Vertreter des Phantastischen Realismus. Neben den Stimmungen in Gigers Atelier und lebensgrossen Skulpturen hat Vivier auch rund hundert Objekte und Kunstwerke fotografiert sowie seine legendäre Garten-Eisenbahn mit Alien-Motiven. In einem Text erzählt Vivier zudem von Gigers anhaltender Faszination.

 

Camille Vivier, 1977 in Paris geboren, bewegt sich seit Beginn ihrer Laufbahn als Fotografin an der Schnittstelle zwischen Kunst und Mode. Ihre Bilder sind in Magazinen wie Purple Magazine, i-D oder Dazed & Confused zu sehen, und zu ihren Kunden zählen internationale Modedesigner und Luxus-Marken wie Stella McCartney, Martin Margiela, Isabel Marant oder Cartier.

Autoren & Herausgeber