Arbeiten & Wohnen

Geschichte und Gegenwart des Atelierhauses Wuhrstrasse 8/10

Ein Haus mit internationaler Ausstrahlung: Ein einzigartiger Arbeits- und Lebensraum für Künstlerinnen und Künstler

 

Titelinformation

Herausgegeben von der Baugenossenschaft Maler und Bildhauer Zürich

1. Auflage

, 2021

Broschur

260 Seiten, 129 farbige und 125 sw Abbildungen

23 x 31 cm

ISBN 978-3-03942-030-8

Inhalt

Das Atelier- und Wohnhaus an der Wuhrstrasse 8/10 in Zürich ist ein einzigartiger Ort: Auf Initiative der 1948 gegründeten Baugenossenschaft Maler und Bildhauer Zürich entwarf der Architekt Ernst Gisel 1953 ein Gebäudeensemble mit acht Wohnungen und zwölf Ateliers. Eine Utopie von selbst gestaltetem Arbeits- und Lebensraum wurde Wirklichkeit. 54 Künstlerinnen und Künstler haben seither von der Wuhrstrasse aus das Kunst- und Kulturleben von Zürich und der Schweiz geprägt.
In Arbeiten & Wohnen erzählt Bruno Maurer die Baugeschichte des Hauses, illustriert mit Plänen, Dokumenten und Fotografien von Hugo P. Herdeg. Gabrielle Schaad und Caroline Kesser zeigen, wie Leben und Werk der Kunstschaffenden mit dem Zeitgeschehen verwoben ist. Burkhard Meltzer und Stefan Zweifel beschäftigen sich mit dem Atelier als ideellem Mythos und realem Arbeitsort, und Adam Jasper beleuchtet die politische und soziale Dimension des Modells Wuhrstrasse und seine internationale Ausstrahlung. Elf Künstlerinnen und Künstler, die nicht zur Baugenossenschaft zählen, reagieren in eigens für das Buch geschaffenen Inserts auf das Atelierhaus mit Vorbildcharakter.

Mit Beiträgen von Stefan Burger, Adam Jasper, Caroline Kesser, Bruno Maurer, Burkhard Meltzer, Gabrielle Schaad und Stefan Zweifel.

Foto-Inserts von Georg Aerni und Zara Pfeifer, Kunst-Inserts von Marieta Chirulescu, Stephan Janitzky, Verena Kathrein & Ariane Müller, Adriana Lara, Manfred Pernice, Christian Philipp Müller, Erik Steinbrecher, Constantin Thun und Georg Winter.

 

Adam Jasper ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut gta der ETH Zürich.

 

Caroline Kesser lebt und arbeitet in Zürich als Kunsthistorikerin und Kritikerin.

 

Bruno Maurer ist Forschungskoordinator und Leiter des Archivs am Institut gta der ETH Zürich.

 

Burkhard Meltzer lebt und arbeitet als Autor, Forscher und Kurator in Zürich.

 

Gabrielle Schaad ist Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und an der Technischen Universität München.

 

Stefan Zweifel lebt in Zürich und ist Philosoph, der auch als Autor und Kurator arbeitet.

 

English edition

Autoren & Herausgeber
Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Cover

Aufnahme des Atelierhauses, 2020 © Foto: Georg Aerni

Ernst Gisel, Atelierhaus Wuhrstrasse, Plan No. 1093, Zeichnungen Süd-Ost-Fassaden, 4. September 1952. gta Archiv/ETH Zürich, Nachlass Ernst Gisel

Ernst Gisel während der Begrüssungsrede zur Eröffnung der Baugenossenschaft im Frühling 1953. Fotografie unbekannt; gta Archiv/ETH Zürich, Nachlass Ernst Gisel

Trudi Demut mit Kalksteinskulptur Figur 1, Werkplatz von Otto Müller, 1960. gta Archiv/ETH Zürich. © Foto: Willy Walter; Nachlass Willy Walter

Im Atelier von Friedrich Kuhn, (v.l.) Unbekannter mit Gitarre, Philipp Schibig, Friedrich Kuhn, Muz Zeier (stehend), Nicolas Bregenzer, Silvio R. Baviera, René Ed. Brauchli, Ernst Bucher (im Vordergrund), um 1969. © Hannes R. Bossert; Nachlass Hannes R. Bossert

Otto Müller bei der Arbeit an Grosser Kopf für das Rathaus Fellbach/D, um 1985. © Foto: Peter Münger

Dokumentation der Wohnungen und der Ateliers 3.bis 10. Juni 2020 © Foto: Zara Pfeifer

Dokumentation der Wohnungen und der Ateliers 3.bis 10. Juni 2020 © Foto: Zara Pfeifer

Klicken Sie hier und wir schicken Ihnen ein vollständiges Pressedossier mit diesen und weiteren Abbildungen

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden