Gaudenz Signorell – Carte de visite

Gaudenz Signorell: ein Magier des fotografischen Bildes

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Stephan Kunz

1. Auflage

, 2018

Gebunden

288 Seiten, 210 farbige Abbildungen

21.5 x 29 cm

ISBN 978-3-85881-590-3

In Zusammenarbeit mit dem Bündner Kunstmuseum, Chur

Inhalt

Seit mehr als 40 Jahren arbeitet Gaudenz Signorell an einer eigenwilligen Verbindung von Aussen- und Innenwelt und schafft Bilder von grosser Ausdruckskraft. Er betreibt dafür eine bildnerische Recherche und führt die Fotografie an ihre Grenzen. Der sichtbaren Welt setzt der 1950 geborene Bündner Fotokünstler innere Bilder entgegen. Er operiert mit der Kraft der Erinnerung und steigert die Expressivität, indem er in die Materialität der Fotografie eingreift und wie ein Alchemist experimentiert, bis sich das Bild aus aller Konkretheit löst. Längere Arbeitsaufenthalte in Rom, Paris, New York, Kuba und Indien prägen sein Werk ebenso wie die konzentrierte Arbeit zurückgezogen im Atelier in Domat/Ems.

Diese erste grosse Monografie über Gaudenz Signorell beleuchtet sein Schaffen aus verschiedenen Perspektiven. Zahlreiche Bilder und die Texte von Bettina Kaufmann, Sabine Kaufmann, Stephan Kunz, Bernd Stiegler, Max Wechsler und Rolf Winnewisser zu den zentralen Werkgruppen sowie ein Gespräch mit Gaudenz Signorell von Misia Bernasconi dokumentieren den eindrücklichen Weg der Auseinandersetzung des Künstlers mit dem fotografischen Bild. Das Buch erscheint zur gleichnamigen Ausstellung im Bündner Kunstmuseum im Frühjahr 2018.

Autoren & Herausgeber

Misia Bernasconi

Bettina Kaufmann

Sabine Kaufmann

Stephan Kunz

 (*1962), seit Herbst 2011 Direktor am Bündner Kunstmuseum Chur. Davor langjähriger Kurator und stellvertretender Direktor des Aargauer Kunsthauses Aarau.

Gaudenz Signorell

Bernd Stiegler

Max Wechsler

 (*1943), Kunstpublizist und Übersetzer. Studium der Anglistik, Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Zürich. Publikation zahlreicher Essays und Kritiken für Zeitschriften, Ausstellungskataloge und Bücher. Bis 2005 Dozent an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern.

Rolf Winnewisser

Echo

«carte de visite aus dem Verlag Scheidegger & Spiess ist ein Erlebnis für Liebhaber der Kunst von Gaudenz Signorell. Besser kann man einer Ausstellung nicht gerecht werden und einen Kunstband nicht gestalten.» Gerhard Reininger, www.bild-akademie.de